Buchstaben mixen Schüttelwörter erhalten

Buchstaben verdrehen, Tauschwörter finden!

Durch das Vertauschen von Buchstaben lassen sich oft andere Wörter bilden. Der Buchstaben-Mix hilft dir bei Buchstabenspielen wie z. B. Scrabble® oder Letra-Mix und findet zu deinen Wörtern neben möglichen Unterwörtern auch Tauschwörter wie Anagramme und Buchstabendreher.

Eingabewort Mix-Wörter
… Wie funktioniert der Buchstaben-Mix?

Gib einfach dein Wort ein und starte die Suche. Je nach Wort erhältst du maximal drei Ergebnismengen, das sind Anagramme, Scrabble-Wörter und Buchstabendreher. Was sich genau dahinter verbirgt, zeigt die folgende Auflistung.

Ergebnis Beschreibung
Anagramm Anagramme erhält man durch Vertauschung einzelner Schriftzeichen eines Wortes, d. h. das neue Wort wird allein durch die Umstellung der existierenden Buchstabenfolge gebildet.
Scrabble Scrabble-Wörter sind mögliche Unterwörter, die als Teilmenge aus einer angegebenen Buchstabenmenge bzw. eines existierenden Wortes gebildet werden können.
Buchstaben­dreher Buchstabendreher sind ähnlich den Anagrammen Tauschwörter gleicher Wortlänge, die ebenfalls aus denselben Buchstaben wie im Eingabewort bestehen. Allerdings dürfen hier die einzelnen Buchstaben im Ergebniswort beliebig oft auftreten.
Handvoll Buchstabendreher

Anagramme der Woche

Mit Anagrammen lassen sich vielerlei kreative Dinge anstellen. Daher wird jedes neu entdeckte Anagramm hier gespeichert. Und jede Woche werden aus dieser stetig wachsenden Ansammlung 50 zufällige Anagramm-Sets angezeigt. Eine Auflistung aller bislang gefundenen Anagramme findest du im Anagrammlexikon.

Stielaugen Augenstiel
Wechsel schwele wechsle
Nivea Venia
arten Trane raten tarne
Bierfass Fassbier
Fragen Grafen
Schauder schaudre
Lupe pule
Satzglieder Gliedersatz
Bohrnadel Rodelbahn
Einlagen Anliegen
Steiermark Eiermarkts Marktriese Reisemarkt
Sofa Faso
trank rankt
Laterne enteral
Fabeltier Altbriefe Farbteile Leitfarbe Tierfabel abfiltere abliefert
Sparta Patras Satrap paarst
Gange Gagen
Gardinen eindrang
Tigern grient
bergsteigen Berggestein Bergstiegen Steigenberg
opferst Stopfer
Drohne Horden Rhoden
beten ebnet
Strande Stander erstand
wascht Swatch wachst
genese Seegen
brechen bechern
Zeugnis Einzugs
Sohlen Holens Lohnes
Regung Grunge
bester Beters berste sterbe strebe
mausert Traumes mauerst
Schafe Faches
reinste Eiterns Reitens Steiner sintere
Mutes Mesut
sanftes Fastens
Region Orgien
beugen Bungee
waschen Wachens wachsen
lahmes Mahles
Pforte opfert tropfe
Jahresanfang Anfangsjahre
vertrau Urvater
Lego Loge Oleg
Osten Steno Stone Tones tosen
verlas Versal
Legasthenie Eisengehalt Hagelsteine
fessel fessle
abzutun Nutzbau
Derzeit 4382 gefundene Anagramm-Sets mit 10781 Wörtern.
Aktualisiert am 23. September 2019
Lyrik des Tages

Mein Amselken und der Frühling

Mein Amselken raschelt im Winterlaub -
sucht Futter unterm spröden Blattwerk.
Mein Amselken lauscht,
mein Amselken hüpft: tapp, tapp …
mein Amselken fürchtet sich – vor Elstern und Katzen,
mein Amselken hat keine Angst vor mir,
bin weder Elster noch Katze;
mein Amselken piepst: piep, piep …

Ich pirsche näher heran:
Mein Amselken dreht
das Köpfchen, beäugt mich ...
Mein Amselken ist mein Shooting-Star ...
ich schieße ein Foto.
Mein Amselken singt – lauter als sonst,
lauter, als es im Herbst gesungen:
Das ist ein gutes Zeichen!

„Habt Geduld, ihr Menschenkinder“
flötet mein Amselken,
„der Frühling ist - unterwegs ...“
von Annelie Kelch, veröffentlicht am 15. März 2017
3
Lyrik des Tages

Höllenmaschine

Das schwarze Wasser früh am Tage
macht müde Geister leise munter
Der Traum der Nacht geht langsam unter,
ist nur noch schemenhaft und vage

Dann zischt und dampft laut die Maschine,
als ob sie aus der Hölle käme
Sogleich ich diese Bestie zähme,
indem ich ihren Knopf bediene

Jetzt schweigt sie still und schläft gar fest
Ich nehm die Kanne vom Podest
und schenke mir großzügig ein

Doch schmeckt zu bitter das Gebräu,
lass ich es nicht naturgetreu
und tu noch Milch und Zucker rein
von Harald Lorre, veröffentlicht am 7. März 2016
7
Lyrik des Tages

Heute

Die drei Nachbarskinder schreien, das Fenster muss leider zu bleiben. Trotz der stickigen Hitze und der Tatsache, dass ich gehörlich schwitze, habe ich eine hartnäckige Grippe, aus lauter Langeweile auch noch Popel in meinem Zimmer umherschnippe. Hunger habe ich ebenfalls, doch bin ich zu faul, mir etwas zu machen und im Kühlschrank gibt es eh nichts Leckeres, bestimmt nur noch Schweineschmalz.
von Anonym, veröffentlicht am 4. Juli 2012
2
Lyrik des Tages

Sinn des Lebens

Auf der Suche nach dem Sinn
des Lebens und wer ich wirklich bin.
Habe Angst, es nie wissen zu werden,
ineinanderfließende Gedanken und Gefühle,
ich will nicht leben,
aber auch nicht wirklich sterben.

Auf keinen Fall in diesem Teufelskreis
vor mich hin vegetieren,
gefangen in einer leblosen Hülle,
die sich mein Körper nennt.
von Anonym, veröffentlicht am 3. Juli 2012
10
Lyrik des Tages

Diktatur der Kunst

Lehnt Ideologie höflichst ab,
Und euch geht es besser
Lasst den Metabolismus kommen,
Und seht von euch ab.
Dann herrscht die totalste Diktatur der Kunst
Und ihr der Friede auf Erden ist gemacht
von kunstfanatiker, veröffentlicht am 24. November 2016
7