Buchstaben mixen Schüttelwörter erhalten

Buchstaben verdrehen, Tauschwörter finden!

Durch das Vertauschen von Buchstaben lassen sich oft andere Wörter bilden. Der Buchstaben-Mix hilft dir bei Buchstabenspielen wie z. B. Scrabble® oder Letra-Mix und findet zu deinen Wörtern neben möglichen Unterwörtern auch Tauschwörter wie Anagramme und Buchstabendreher.

Eingabewort Mix-Wörter
… Wie funktioniert der Buchstaben-Mix?

Gib einfach dein Wort ein und starte die Suche. Je nach Wort erhältst du maximal drei Ergebnismengen, das sind Anagramme, Scrabble-Wörter und Buchstabendreher. Was sich genau dahinter verbirgt, zeigt die folgende Auflistung.

Ergebnis Beschreibung
Anagramm Anagramme erhält man durch Vertauschung einzelner Schriftzeichen eines Wortes, d. h. das neue Wort wird allein durch die Umstellung der existierenden Buchstabenfolge gebildet.
Scrabble Scrabble-Wörter sind mögliche Unterwörter, die als Teilmenge aus einer angegebenen Buchstabenmenge bzw. eines existierenden Wortes gebildet werden können.
Buchstaben­dreher Buchstabendreher sind ähnlich den Anagrammen Tauschwörter gleicher Wortlänge, die ebenfalls aus denselben Buchstaben wie im Eingabewort bestehen. Allerdings dürfen hier die einzelnen Buchstaben im Ergebniswort beliebig oft auftreten.
Handvoll Buchstabendreher

Anagramme der Woche

Mit Anagrammen lassen sich vielerlei kreative Dinge anstellen. Daher wird jedes neu entdeckte Anagramm hier gespeichert. Und jede Woche werden aus dieser stetig wachsenden Ansammlung 50 zufällige Anagramm-Sets angezeigt.

trank rankt
sauber Bauers Raubes brause
Clara Carla
Einstellung Gleistunnel neunstellig
Haine Haien
schautet tauschte
wichse wische
dissen Dessin
Scheide Deiches
wachse waches wasche
Islam Limas Mails Malis
umher herum
Trauben Turbane abturne brauten
Atem Amte Team atme meta
Rummel Murmel murmle
Superheld Drehspule
Meters erstem
Melissa Missale
Landeszeitung Dienstzulagen Zeitungsladen
teilst Titels listet
Asche Achse Sache
Gel leg
Teerose Seeorte
Absender Badeners Badenser
Rande Adern Denar
Konter Notker kontre
Salam Almas Lamas
tigere Getier geriet
teuer Euter Treue teure treue
Zeitunglesen Zeugenlisten
Christen Richtens Strichen Trischen strichen
Zangen ganzen
sackt Stack
Rad dar
Orangensaft Anfangsorte Saftorangen
Fliege gefiel
lutsch schult
Gastwirtschaft Wirtschaftstag
landen nadeln
betreut buttere
sinne Neins
Router retour
seines Eisens
Frauen Anrufe Fernau Neufra anrufe
Ulla Lula
Hotelsuiten Silhouetten
Kat Akt
Feinkost Kinofest
gevierteilt viergeteilt
Panzer pranze
Derzeit 3139 gefundene Anagramm-Sets mit 7934 Wörtern.
Aktualisiert am 13. August 2018
Lyrik des Tages

Aug' in Aug'

Immer durchschaue ich mein Lächeln.
Die Trauer schiebt es vor: Sie ist scheu
und will unerkannt bleiben, lässt sich
selten in die Karten schauen.

Ich komme einigermaßen mit ihr zurecht.
Eigentlich ist sie meine engste Vertraute,
eine Narbe, die nicht heilen will,
ein Stein, der mir nimmer vom Herzen fällt.

Groß und dunkel kommt sie daher …
Sie liebt Nächte ohne Mond und lässt sich selten tagsüber blicken. Manchmal begegnen
wir uns - im Spiegel schaut sie mir
ins dunkle Aug' – wie ein bitterer Tropfen Honig.
von Annelie Kelch, veröffentlicht am 4. November 2017
3
Lyrik des Tages

Ein Herz, zwei Herzen

Ein Herz, zwei Herzen, vereint,
verbunden,
bestimmt für die Ewigkeit.
Alles, wirklich alles braucht seine Zeit.
Liebe, ein Wort der Tat, was viel verheißen mag.
Sehnsucht, Zärtlichkeit, Gefühle,
viele Nächte und viele Tage,
jedoch nur ein Augenblick.
Ein Augenblick der Magie,
macht dich und jemand anderen lebendig.

Genieße ihn, koste ihn aus.
Lebe deine Liebe in Saus und Braus.
Sei großzügig, sei liebevoll.
Was du gibst, wird dir gegeben.
Also gib, statt zu nehmen.
Deine Liebe wird es dir danken
und dich auf Händen tragen.
Nun geh hinaus, in die weite Welt
und öffne dich, für diesen einen Moment.
Suche ihn nicht,
er wird dich finden!
von Sebastian S., veröffentlicht am 16. Dezember 2011
10
Lyrik des Tages

Was du willst, was du kriegst

Ein Widerspruch in sich,
das, was du willst, das, was du kriegst.
Willst du mehr als dir gegegeben,
wird es zum Kampf, dein Leben.
Dem Glück hinterherhetzend,
bist du zum Ende hin doch nur der Letzte.
Gerechtigkeit, was soll das sein?
Dieses Streben nach allem Ersehnten vergiftet dein Herz einst so rein.
von Anonym, veröffentlicht am 16. Januar 2013
5
Lyrik des Tages

Nur Mut

Ist der Himmel grau und trübe
glaub mir nur die Sonne scheint.
Vom Strahlen ist sie manchmal müde,
wie auch ein Mensch der einmal weint
von Celine Rosenkind, veröffentlicht am 18. April 2012
2
Lyrik des Tages

Dem Eise verwehr und vertrau ...

Colchica, Schöne,
du meine Herbstzeitlose:

Vor den Toren
der unbarmherzige
Winter – doch
dem Eise verwehr,
nicht aber dem
weichen Schnee weiß
und vertrau
dem Geliebten.
von Annelie Kelch, veröffentlicht am 30. Januar 2017
2